Interview mit Biathlon Weltmeister Frank Ullrich

Geschrieben am von admin No Comments

Zum 10. Olympischen Tag im Thüringer Golfclub Drei Gleichen Mühlberg e.V. hatten wir Gelegenheit, mit dem mehrfachen Biathlon Weltmeister und Olympiasieger Frank Ullrich im Anschluss an das Golfturnier ein Interview zu führen.

Golfalmanach.de: Herr Ullrich, wie Sind Sie zum Golfen gekommen?
Frank Ullrich: Ich bin von Hartwig Gauder eingeladen worden zu einem Golfturnier “Sportler für Organspende”. Da hatte ich spontan gesagt: “OK ich mach mal mit”. Zu Anfang habe ich noch mächtig gegraben und hatte nur wenig Erfahrung. Dann war ich viel mit meinem Co-Trainer Fritz Fischer, der jetzt wieder die deutsche Mannschaft trainiert, unterwegs und der hat mir dann einige Grundschläge beigebracht. Mit dem Können und den kleinen Erfolgen wuchs die Begeisterung und wenn es um einen guten Zweck geht, bin ich gerne dabei.

Bei einem Turnier wie beim Olympischen Tag, wo es darum geht Menschen zu helfen, ist es mir einfach ein Bedürfnis, aktiv dabei zu sein. Und wenn man noch einen guten Flight hat, wie heute, dann verbindet sich das Angenehme mit dem Nützlichen. Der Golfsport bietet viel Abwechslung, ich kann prima beim Golfen Abschalten und der Alltagsstress verschwindet. Das macht Golfen für mich so angenehm.

Zum Olympischen Tag hier in Mühlberg bin ich zum 8. Mal. Es ist schön, wenn ich alte Freunde, Kollegen und nette Menschen treffe.

Golfalmanach.de: Herr Ullrich, was konnten Sie aus dem Biathlon beim Golfen einbringen und was war besonders ungewohnt?
Frank Ullrich: Ja, den kleinen Ball ins Loch zu bekommen, das war schon ungewohnt. Einbringen konnte ich die erforderliche Konzentration und Konzentrationsausdauer, denn ein Spiel über 18 Löcher dauert doch einige Stunden. Das unterschätzen viele. Schön ist, sich nach jedem gespielten Loch neu orientieren zu können, den Blick nach vorne zu richten. Und abgerechnet wird zum Schluss. Das sind einige Parallelen zum Biathlon.

Golfalmanach.de: Was können Sie einem Golf-Einsteiger empfehlen?
Frank Ullrich: Ein Einstieger sollte sich einem Golfclub anschließen, der einen Pro hat, der die erforderlichen Grundlagen richtig vermittelt. Regelmäßiges Üben und Spielen steigert den Erfolg. Und dann kann man beim Spiel viel von den Golfern im Flight abgucken und lernen.

Golfalmanach.de: Herr Ullrich, was gefällt Ihnen am Olympischen Tag und an der Golfanlage hier in Mühlberg?
Frank Ullrich: Der Olympischer Tag hat ein besonderes Fluidum, die Menschen, die Atmosphäre, die Begegnungen machen den Reiz dieses Turniers für mich aus. Thüringen ist meine Heimat, der Golfplatz im Mühlberg befindet sich in einer wunderschönen Gegend. Ich meine, der Mensch braucht neben seiner täglichen Arbeit einen Ausgleich. Den finde ich beim Golfen und kann damit gleichzeitig Menschen helfen.

Golfalmanach.de: Herzlichen Dank Herr Ullrich und immer ein schönes Spiel.

Das Interview führte Gerd-E. Günther. Das Foto zeigt Frank Ullrich zur Autogrammstunde beim 10. Olympischen Tag im Thüringer GC Mühlberg.

Post a Comment

Your email is never published or shared. Required fields are marked *